Merkmale der VM/ND Serie

VM65ND

    Bitte geben Sie Ihre Daten ein, um die Informationen unmittelbar in Ihrer E-Mail zu erhalten.

    Name*

    Familienname*

    Email*

    Unternehmen*

    Telefonnummer*

    Postleitzahl*

    Land*

    Format wählen:

    Ich akzeptiere die rechtlichen Hinweise


      Bitte geben Sie Ihre Daten ein, um die Informationen unmittelbar in Ihrer E-Mail zu erhalten..

      Name*

      Familienname*

      Email*

      Unternehmen*

      Telefonnummer*

      Postleitzahl*

      Land*

      Produkt Ihres Interesses*

      Nachricht*

      Ich akzeptiere die rechtlichen Hinweise

      Auch senden Sie uns direkt an :

      Telefon: +34 94 453 10 61

      Email: elec@nafsa.es

      Fax: +34 94 625 01 51


      Schutzart: IP65

      Isolierstoffklasse: Y (90ºC)

      Nennspannung: 24 Vdc

      Standard Einschaltdauer: siehe Diagramm

      Liefermöglichkeiten:
      Litzenanschlüsse für jede Größe:

      • VM20/ND, VM30/ND, VM40/ND: 1×0,25 mm²
      • VM50/ND, VM65/ND, VM100/ND: 1×0,5 mm²
      • VM150/ND: 2×0,75 mm²

      Andere Spannungen, ED und Größen: auf Anfrage

      Dokumentation:

      Downloads:

      Beschreibung

      Das Anziehen und Halten von magnetischen Lasten wird durch Permanentmagnete gemacht, die im Magnet eingebaut sind.Durch diese Art von Magnet vermeiden wir das Risiko, dass die angehängte Last durch einen plötzlichen Stromausfall herunterfällt. Bei Bestromung der Spule wird die angehängte Last losgelassen. Falls der Strom unterbrochen wird, so wird der Permanentmagnet wieder aktiv und hält.

      TypP bei   20°C (W)ED (%)Minimum Pulsdauer (ms)Minimum Haftdauer (ms)Dicke des Prüfkörpers (mm)Luftspalt (mm)Abmessungen  (mm)Gewicht (kg)
      00,20,5
      magnetische Kraft Fm (N)øA(-0,3)BC±0,1DE
      VM20/ND102024 180
      1
      3
      10
      22
      39
      39
      7
      7
      7
      1,7
      1,7
      1,7
      20M-3255260,04
      VM30/ND2520110 825
      1
      3
      10
      46
      181
      181
      34
      74
      74
      22
      22
      22
      30M-432,5635,20,13
      VM40/ND421575 743
      1
      3
      10
      51
      205
      270
      36
      89
      89
      23
      38
      38
      40M-541,7642,70,28
      VM50/ND4815120 1188
      1
      3
      10
      60
      304
      607
      41
      200
      225
      34
      95
      110
      50M-542,8652,50,45
      VM65/ND8015225 2228
      1
      3
      10
      70
      374
      1220
      50
      340
      750
      40
      260
      400
      65M-845,58670,74
      VM100/ND
      7525150 1500
      1
      3
      10
      83
      421
      2205
      61
      365
      1254
      49
      338
      686
      100M-1067101023,00
      VM150/ND7740285  1070
      1
      3
      10
      78
      615
      2254
      46
      475
      1490
      32
      401
      1100
      150M-1665151527,10

      Anschlusslitzen

      Anschlusslitzen VM/ND Serie

      Wichtig: Die Befestigungsschraube darf nicht länger als das Maβ D sein.

      Die Tabelle 2 zeigt für jede Haftmagnetausführung, die Werte für die Minimum Pulsdauer und die Haftdauer bei folgenden Bedingungen an:

      • Bei einem Gewicht, das 5% der max. magnetischen Kraft des jeweiligen Haftmagneten entspricht.
      • Die Spule arbeitet im betriebswarmen Zustand.

      Die Daten, die im Diagramm stehen, sind die magnetischen Kräfte (Fm), die vom Luftspalt abhängen und unter folgenden Bedingungen gemessen wurden:

      • Haftmagnet ohne Stromversorgung.
      • Ebener Prüfkörper (3um Rauheit) aus ST37, Dicke wie im Diagramm 2 gezeigt, wobei seine Abmessungen jeweils gleich oder größer als die Haftflächen sind.
      • Raumtemperatur 35ºC

      Bei anderen Bedingungen kann die Magnetkraft (Fm) kleiner werden. Der Wert der magnetischen Remanenz ist, nachdem die Stromversorgung ausgeschaltet wurde, 5% der Haftkraft.

      Bei Bedarf kann der Elektromagnet mit einem internen Schutz geliefert werden, der vor Überhitzung der Spule durch überschreiten der Einschaltdauer – Toleranzen beim Betrieb schützt. Diese Überhitzung kann den internen Permanentmagnet entmagnetisieren oder die Spule zerstören und damit das richtige Arbeiten des Haltemagneten verändern.

      Beim Heben und Bewegen von schweren Lasten muss ein Sicherheitsfaktor von mindestens 3 eingehalten werden. Das Gewicht der Last darf nicht größer als 33% der magnetischen Kraft werden.

      Download der technischen Informationen zu diesem Produkt